Erich Ferdinand Bläse

Der St. Ingberter Kaufmann E.F. Bläse

Erich Ferdinand Bläse wurde 1913 in St. Ingbert geboren, wo er seine Jugend verbrachte und 1932 sein Abitur ablegte. Die Familie Bläse betrieb in St. Ingbert seit 1881 ein Einzelhandelsgeschäft bis zu dessen Schließung Anfang der 1960er Jahre.

Erich Ferdinand Bläse kehrte 1947 aus Kriegsgefangenschaft nach St. Ingbert heim und übernahm 1953 die Leitung des vormals elterlichen Geschäfts. Nach Aufgabe des lokalen Einzelhandels in seiner Heimatstadt war Bläse in Saarbrücken, Berlin, Bonn und Wiesbaden in unterschiedlicher Weise geschäftlich tätig.

Erich Ferdinand Bläse blieb Zeit seines Lebens St. Ingbert verbunden. Im Jahre 1990 errichtete er in Darmstadt die Erich F. Bläse-Stiftung (für Forschung und Wissenschaft), der er in den Folgejahren einige Zustiftungen zukommen ließ. Schließ­lich verlegte er den Sitz der Stiftung in seine Heimatstadt St. Ingbert.

Erich Ferdinand Bläse verstarb nach längerer Krankheit im Jahre 2010. Er liegt auf dem Waldfriedhof in St. Ingbert begraben.